Die Verkabelung von Kraftfahrzeugen war schon immer ein entscheidendes Produkt für Hersteller von elektronischen Kabeln. Es ist mit dem Wachstum und der Popularität verschiedener Arten von Motorsport noch wichtiger geworden.

Glücklicherweise hat die Fahrzeugverkabelung größtenteils eine gute Erfolgsbilanz. OEM-Kabelhersteller konnten hochwertige und langlebige Kabel und Produkte wie Steckverbinder herstellen, die den strengen Anforderungen des Rennsports gerecht werden. Einer der Hauptgründe für diese Qualität ist die Einbeziehung militärischer Spezifikationen in die Fahrzeugverkabelung.

Wie Mil Spec Wiring Motorsportaktivitäten unterstützt

Elektronische Systeme von Motorsportfahrzeugen werden heute als ebenso wichtig angesehen wie die Motoren. Sie tragen dazu bei, den Fahrer zu schützen, Geschwindigkeit und Beweglichkeit zu gewährleisten und das Auto sogar an unterschiedliche Fahrbedingungen anzupassen.

Daher muss die Verkabelung hinsichtlich des Designs präzise, ​​hinsichtlich der Materialien qualitativ und hinsichtlich der Herstellung langlebig sein. Mil Spec Drähte sind eine immense Hilfe bei der Entwicklung und Herstellung von Kabeln für Sportfahrzeuge.

Klassisches Beispiel: Wenn Sie sich die Verkabelung und die Steckverbinder eines etablierten Rennautos ansehen, werden Sie feststellen, dass die meisten Steckverbinderdichtungen immer noch in gutem Zustand sind. Die Verkabelung wäre stark, aber nicht rissig und hätte immer noch ihre Flexibilität.

Damals und heute

Früher wurde das Verkabelungsdesign verwendet, um den Glamourquotienten des Fahrzeugs zu erhöhen. Designer und Ingenieure sprachen über die Verwendung einer Vielzahl komplexer Komponenten und Prozesse wie:

  • Epoxidverbindungen

  • Metallgehäuseverbinder

  • Konzentrisches Verdrehen für Flugzeugzellen

Dies würde auch zu hohen Kosten und großen Produktgarantien führen. Die Hersteller von Motorsport-OEM-Kabeln haben heute erkannt, dass die Verkabelung lediglich die Aufgaben erfüllen muss, für die sie entwickelt wurde. Sie orientierten sich an der Mil-Spec-Drahttechnik und konzentrierten sich mehr auf Faktoren wie Zuverlässigkeit, kleine Größen, geringe Gewichte und Haltbarkeit. Das Hauptziel war es, die Verkabelung für Rennumgebungen bereitzustellen.

Wie war es gemacht?

Die Verkabelungsingenieure untersuchten bestimmte Faktoren, die die Gesamtleistung von Rennfahrzeugen beeinträchtigen würden, und fanden für jeden eine Lösung.

Gewicht: Im Rennsport ist schweres Gewicht der größte Feind eines Autos. Das Gewicht des Autos ist die Determinante für Faktoren wie Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit. Ein kompaktes und leichtes Design reduziert das Gewicht des Autos und ermöglicht es dem Fahrer, die Geschwindigkeit schnell zu erhöhen und aufrechtzuerhalten. Es ermöglicht auch eine verbesserte Manövrierfähigkeit.

Rennfahrzeughersteller verwenden eine Vielzahl von Mil-Spec-Produkten, um Platz und Gewicht zu sparen. Einige Beispiele sind:

o Kleine 30-Gauge-Drähte

o Rundsteckverbinder für beengte Räume

o Konzentrisches Verdrehen für kompakte Verdrahtungsbündel und Verdrahtungsflexibilität

Klebstoffe: Während Klebstoffe bei der Verwendung bestimmter Kunststoffkomponenten wichtig sind, können sie auch abschreckend wirken, da sie leicht an Drähten haften und die Funktion von Steckverbindern beeinträchtigen. Somit verursacht der Klebstoff Probleme für Ingenieure bei Reparaturen und Umbauten. Eine vorübergehende Lösung hierfür ist die Verwendung von Kapton-Klebeband. Es hinterlässt keine Rückstände und kann verwendet werden, bis Reparaturen später durchgeführt werden.

Performance: Die Gesamtleistung eines Motorsportfahrzeugs kann durch die Verwendung bestimmter mil-spezifizierter Komponenten immens verbessert werden. Einige Beispiele sind:

o Schrumpfstiefel mit Schutzkleber

o Schrumpfschlauch und Schlauchetiketten

o Serviceschleifen zur Dehnungsreduzierung

Die Verwendung von Mil-Spec-Komponenten hat dazu beigetragen, dass Rennwagen leichter, schneller, sicherer und effizienter werden. Daher ist die Verkabelung nach Mil-Spezifikation zu einer genialen Lösung für die Verbesserung der Motorsporttechnologie im Automobilbereich geworden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein